FSV Barleben gegen Schönebecker SC 7:1 (4:1)

25.10.2014 | Bereits am Freitagabend gewann der FSV Barleben sein Heimspiel gegen den Schönebecker SC unter Flutlicht mit 7:1.

Und Barleben sorgte sehr schnell für klare Verhältnisse. In der zweiten Spielminute erzielte Weiß im Nachsetzen die 1:0 Führung. Und nur zwei Minuten später erhöhte Kalkutschkle nach einem glänzenden Solo auf 2:0. Nach einer Eingabe von Hennecke scheiterte diesmal Kalkutschke am Schönebecker Keeper (11.). Doch eine Minute später köpfte Weiß nach einem Eckball den Ball zum 3:0 in die Maschen. Barleben erspielte sich Chancen im Minutentakt. Kalkutschke scheiterte dann zunächst wieder an Keeper Schulz (13.). Und auch eine gefährliche Eingabe von Hennecke entschärfte Schulz erneut (18.). Nach zwanzig Minuten dann ein erster Schönebecker Schuss auf das Barleber Tor. Doch Lenhard hatte keine Mühe. Auf der Gegenseite kratzte erneut Schulz einen Ball von Potyka aus dem Eck und bewahrte sein Team vor einem höheren Rückstand. Dann kam der SSC zum Anschlusstreffer. Einen sehenswerten Angriff vollendete Guhde zum 3:1 (28.). Fünf Minuten später konnte Hagedorn im SSC-Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Doch Hennecke scheiterte am besten Schönebecker mit seinem Elfmeter. In der 40. Spielminute war Schulz dann wieder machtlos. Eine Eingabe von Hennecke vollendete Kalkutschke zum 4:1. Mit diesem Ergebnis wurden dann auch die Seiten gewechselt. Im zweiten Abschnitt änderte sich nichts am Spielgeschehen. Ein schneller Angriff des FSV über Hennecke vollendete Kalkutschke zum 5:1 für seine Barleber (50.). Und fünf Minuten später setzte Hennecke einen Schuss nur knapp neben das Tor. Danach scheitern Kalkutschke und der eingewechselte Brendel am Schönebecker Keeper. Und nach einem weiteren der Barleber Eckball wird der Kopfball von Hennecke auf der Linie geklärt. Auf der Gegenseite hätte der SSC nach einem schönen Angriff durchaus einen weiteren Treffer erzielen können. Ein erneuter Barleber Angriff über drei Stationen brachte das 6:1 für den FSV durch Brendel (63.). Und nur drei Minuten später das nächste Tor. Nach einer scharfen Eingabe von Hennig erzielte erneut Brendel das 7:1 für seine Barleber. In der Folgezeit vergab der FSV noch weitere sehr gute Möglichkeiten um das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten. Doch Chancen von Kalkutschke, Hennecke oder Hagedorn wurden entweder leichtfertig vergeben oder von der Schönebecker Abwehr geblockt. So blieb es am Ende beim deutlichen 7:1 Erfolg für den FSV Barleben.

FSV Barleben 1911 | Lenhard, Otte, Loth, Löw (78. Schult), Weiß, Potyka, Matthias (46. Brendel), Hennecke, Schönberg (62. Hennig), Kalkutschke, Hagedorn

Schönebecker SC | Schulz (79. Zöge), Harke, Göbel, Degraf, Soethe (73. Helmel), Baartz, Gude, Weidemeier, Neugebauer, Igel (62. Heise), Michaelis

Tore | 1:0 Weiß (2.), 2:0 Kalkutschke (4.), 3:0 Weiß (12.), 3:1 Guhde (28.), 4:1, 5:1 Kalkutschke (40., 50.), 6:1, 7:1 Brendel (63., 66.)

Schiedsrichter | Melanie Göbel, Patrick Menz, Martin Krause

Ergebnisse / Ankündigungen

Verbandsliga / 3. Spieltag // Di, 23.08.2022 - 18:30 Uhr

- : -

Verbandsliga / 2. Spieltag // Sa, 20.08.2022 - 14:00 Uhr

- : -

Der Nachwuchs des FSV

follow us

Unsere Premiumsponsoren

© 2008-13 by FSV Barleben e.V. // Impressum // Login