FSV Barleben II vs. Gutensw/Kl.Ammensl 4:0 (1:0)

25.11.2017 | Durch den Kunstrasen in Barleben konnte das Spiel gegen Gutenswegen stattfinden. Bei guten Platzverhältnissen entwickelte sich ein ordentliches Spiel.

Auf beiden Seiten ging es hin und her. Die erste Chance hatten die Gäste. Der Schuss aus 16 Metern war aber kein Problem für Strauß. In der 9. Minute die erste Chance für die Gastgeber. Brämer sein Schuss konnte aber noch zur Ecke geklärt werden. Nur eine Minute später hatte Buhtz die große Chance zur Gästeführung. Nach einer guten Flanke aus dem Halbfeld wartete der Gutensweger Angreifer einen Moment zu lange und traf nur den Pfosten. Jetzt waren alle Spieler das FSV wachgerüttelt. Die Heimelf übernahm jetzt immer mehr die Spielkontrolle. Barleben hatte mehr Ballbesitz und kombinierte sich zum Tor. Gutenswegen blieb durch lange Bälle und Fernschüsse gefährlich. Auch bei Ecken war es auf beiden Seiten stets gefährlich. In der 20. Minute musste der FSV das erste Mal wechseln. Nach einem Pressschlag verletzte sich Schulz am Knie. Nach dreißig Minuten das 1:0 für die Barleber. Nach einer guten Flanke von Brämer kam Meinecke am ersten Pfosten an den Ball und versenkte ihn zur Führung. Auf der Gegenseite durfte sich Strauß auszeichnen. Ein Fernschuss von Plate konnte der FSV Keeper mit den Fingerspitzen um den Pfosten lenken. In dieser Phase hatte der Gast die besseren Chancen. Nach Ecken und Fernschüssen hielt Strauß mehrfach stark und somit die Null. Die letzte Chance in der ersten Halbzeit hatten die Barleber. Hilgendorf setzte sich gut über links durch und tunnelte Torwart Picker. Der Ball lief auf der Linie lang und ging dann knapp vorbei. Anfang der zweiten Halbzeit stellte Meinecke auf 2:0. Sein Distanzschuss wurde unhaltbar abgefälscht. Nach diesem Tor kam Gutenswegen wieder öfter vor das Barleber Tor. Wieder konnte sich Strauß mehrfach auszeichnen. In der 72. Minute die große Chance zum 3:0. Hennecke sein guter Schuss konnte in höchster Not zur Ecke geklärt werden. In der 80. Minute die Entscheidung im Spiel. Wieder war es der starke Meinecke mit seinem dritten Treffer an diesem Tag. Dann wieder eine gute Möglichkeit für die Gäste. Nach guter Parade von Strauß, konnte Schult im letzten Moment vor Buhtz klären. Wenig später das 4:0 für die Barleber. Nach guter Einzelleistung scheiterte Hilgendorf noch mit seinem ersten Schuss. Denn Nachschuss setzte er dann in das leere Tor. Die letzten beiden Chancen im Spiel hatten die Gutensweger. Erst konnte Schult in höchster Not vor dem einschussbereiten Behrens retten und bei der zweiten Chance war Strauß zweimal zur Stelle. Das Schiedsrichtergespann um Michael Bode hatte die faire Partie jederzeit im Griff.

FSV Barleben 1911 II | Strauß – Zeitz, Schulz (20. Krüger), Hilgendorf, Meinecke (86. Gebhardt), Hennecke (85. Schultze), Schult, Heckeroth, Brämer, Blume, Reidenbach

SV Gutensw./Kl. Ammensleben | Picker – Behrens, Buhtz, Lüddeckens, Koeppe (76. Bednorz), Katzorke (46. Behrens), Degen, R. Plate, Seifert (56. J. Plate), Zieske, Franz

Tore | 1:0, 2:0, 3:0 Meinicke (30., 52., 70.), 4:0 Hilgendorf (85.)

powered by

Ergebnisse / Ankündigungen

30. Spieltag / Oberliga // So, 03.06.2018 - 14:00 Uhr

1 : 1

29. Spieltag / Oberliga // So, 27.05.2018 - 14:00 Uhr

1 : 3

» aktueller Tabellenstand «

1911er Strom

Nutzen Sie die M4Energy-Aktionswochen, sichern Sie sich 50 € Prämie und unterstützen Sie gleichzeitig unseren Verein.

www.1911er-strom.de klicken, wechseln und im Feld Nachricht den Aktionscode aktion-02-praemie-sichern eingeben.

Fragen? Jederzeit unter 0351.6.56.16.40

Der Nachwuchs des FSV

follow us

Unsere Premiumsponsoren

© 2008-13 by FSV Barleben e.V. // Impressum // Login