VFC Plauen gegen FSV Barleben 3:0 (2:0)

25.11.2017 | Mit erneut argen Besetzungsproblemen waren Barlebens Oberliga-Fußballer am Sonnabend zum Punktspiel nach Plauen gereist.

von Stefanie Brandt (Volksstimme) | Die 0:3-Niederlage kam daher wenig überraschend und hielt sich noch in einem durchaus erträglichen Rahmen. Unter anderem mussten die lange verletzten Marwin Potyka und Christian Falk, der eigentlich längst aus der Ersten verabschiedete Oldie Torsten Kühnast sowie der erst 18-jährige Paul Lubner von Beginn an spielen. „Dafür war das auf jeden Fall eine sehr vernünftige Leistung“, attestierte Co- Trainer Christoph Schindler. Plauen, als Tabellenzweiter klarer Favorit, stellte die Weichen früh auf Sieg. Bereits in der siebten Minute stand es 2:0 nach Toren von Philipp Röhr (6.) und Patrick Grandner (7.). „Die Gegentreffer sind wieder zu einfach gefallen, aber mit ein bisschen Glück schaffen wir in der ersten Halbzeit sogar den Anschluss“, berichtet Schindler. Die beste Chance dazu vergab Denny Piele nach einer Ecke. Den Gastgebern wollte bis kurz vor Spielende aber auch kein weiterer Treffer gelingen. Erst in der 89. Minute markierte Tim Wüstenhagen den Endstand.

FSV Barleben 1911 | Lenhard - Kühnast (89. Buretzek), Falk, Potyka, Neumann (71. Gerwien), Kolzenburg (81. Brinkmann), Zimmer, Piele, Kalkutschke, Lubner, Grabisnki

Tore | 1:0 Röhr (6.), 2:0 Grandner (7.), 3:0 Wüstenhagen (89.)

powered by

 

Ergebnisse / Ankündigungen

15. Spieltag / Verbandsliga // Fr, 07.12.2018 - 19:00 Uhr

2 : 0

14. Spieltag / Verbandsliga // Sa, 01.12.2018 - 13:00 Uhr

Ausf.

Der Nachwuchs des FSV

follow us

Unsere Premiumsponsoren

© 2008-13 by FSV Barleben e.V. // Impressum // Login