Edelweiß Arnstedt gegen FSV Barleben 0:2 (0:0)

23.11.2014 | Der FSV Barleben schwimmt auch weiterhin auf einer Erfolgswelle. Beim Spitzenteam von Edelweiß Arnstedt gewann die Middendorf-Elf durch zwei Treffer von Christopher Kalkutschke am Ende verdient mit 2:0.

Barleben versuchte von Beginn an auf schwer bespielbaren Boden den Gastgeber unter Druck zu setzen. Ein erster Schussversuch von Kalkutschke wurde zur Ecke geblockt (3.). Arnstedt kam nach einer viertel Stunde durch Deumelandt das erste Mal gefährlich vor das FSV-Gehäuse. Doch sein Schuss ging weit über den Kasten ins Aus. Die Edelweißen standen kompakt in der Abwehr und versuchten meist mit langen Bällen auf Härtl die Barleber Abwehr in Schwierigkeiten zu bringen. Auf der Gegenseite war Heckeroth auf der rechten Außenbahn plötzlich frei durch. Doch sein Schuss ging weit über das Arnstedter Tor 25.). Es entwickelte sich ein Spiel zwischen den Strafräumen, in dem sich beide Teams meist neutralisierten. Nach einem weiten Einwurf der Gastgeber in der 38. Spielminute war kurze Zeit Verwirrung im Barleber Strafraum. Doch Lenhard war zur Stelle und bereinigte die Situation. Zwei Minuten später entschärfte Barlebens Schlussmann noch einen Freistoß von Deumelandt sicher. Im Gegenzug kam Hennecke frei zum Abschluss. Doch auch Witte war zur Stelle und parierte den Ball (41.). So blieb es nach den ersten 45 Minuten beim gerechten 0:0 Unentschieden. Barleben kam dann frischer und konzentrierter aus der Kabine. Kalkutschke nahm einen Ball in die Tiefe auf und tankte sich bis zum Arnstedter Strafraum durch. Mit einem satten Schuss vollendete Barlebens Torjäger zur 1:0 Führung für sein Team (48.). Und zwei Minuten später musste Witte wieder gegen Kalkutschke klären. Dann kamen die Gastgeber mit einem Freistoß mal wieder gefährlich vor das Barleber Tor. Den abgewehrten Ball jagte Roldan Arias in aussichtsreicher Position über den Kasten (53.). Auf der Gegenseite vergibt Brendel eine gute Möglichkeit die Führung der Gäste auszubauen. In der 67. Minute tauchte dann Mania frei vor Lenhard auf. Doch Barlebens Schlussmann hielt den Ball sicher. Zwei Minuten später setzte Potyka einen Freistoß nur knapp neben den Winkel ins Aus. In der 76. Spielminute dann ein langer Ball auf Kühnast. Dieser setzte sich auf der linken Seite gekonnt durch und flankte den Ball nach innen. Dort stand Kalkutschke goldrichtig und köpfte zum 2:0 für sein Team ein. Arnstedt versuchte nun noch einmal alles nach vorn zu werfen und den Barlebern ergaben sich dadurch Kontermöglichkeiten. Kalkutschke hätte nach so einem Konter das dritte Tor erzielen können. Doch Witte war zur Stelle und entschärfte den Ball glänzend. So blieb es am Ende beim 2:0 Auswärtssieg des FSV Barleben.

Edelweiß Arnstedt | Witte, Mania (83. Müller), Lührs (64. Stein), Kauffmann, Großmann, Härtl, Roldan Arias, Deumelandt, Baum (79. Thiel), Freund, Eilfeld

FSV Barleben 1911 | Lenhard, Otte, Prinz, Löw, Heckeroth, Weiß, Loth, Potyka (84. Schönberg), Hennecke (89. Matthias), Kalkutschke, Brendel (67. Kühnast)

Tore | 1:0, 2:0 Kalkutschke (48., 76.)

Schiedsrichter | Magnus-Thomas Müller, Falk Iser, Maximilian Löbel

Ergebnisse / Ankündigungen

Verbandsliga / 5. Spieltag // So, 11.09.2022 - 13:00 Uhr

- : -

Verbandsliga / 4. Spieltag // Fr, 26.08.2022 - 19:00 Uhr

2 : 1

Der Nachwuchs des FSV

follow us

Unsere Premiumsponsoren

© 2008-13 by FSV Barleben e.V. // Impressum // Login