FSV Barleben gegen VfB Sangerhausen 6:1 (3:0)

20.02.2015 | Der FSV Barleben ist optimal in das Spieljahr 2015 gestartet. Gegen den VfB Sangerhausen setzte sich die Middendorf-Elf am Freitagabend hochverdient mit 6:1 durch.

Bereits nach sieben Minuten erzielte der FSV die Führung. Nach einem Eckball von Potyka köpfte Prinz zum 1:0 für seine Barleber ein. Dieses schnelle Tor gab dem FSV auch mehr Sicherheit im Spiel und die Barleber spielten überlegt ihre Angriffe aus. Nach einem Pass von Heckeroth auf Neumann, umkurvte der Neu-Barleber den Schlussmann der Gäste und zog ab. Doch sein Schuss konnte von einem VfB-Abwehrspieler noch vor der Linie geklärt werden (11.). Fünf Minuten später ein langer Ball von Prinz auf Brendel. Doch Barlebens Angreifer kam nicht mehr an den Ball. In der 21. Minute stand Kalkutschke völlig frei vor dem Keeper der Gäste. Doch Bemmann behielt die Übersicht und klärte zur Ecke. Kurz darauf eine weiterer sehenswerter Angriff der Hausherren. Hagedorn setzte sich auf der linken Seite durch und brachte den Ball mustergültig nach innen. Kalkutschke ließ sich die Chance nicht nehmen und vollendete zum 2:0 (25.). Zwei Minuten später tankte sich Kühnast durch den Gästestrafraum und scheiterte am VfB-Schlussmann. In der 33. Minute dann mal ein gefährlicher Angriff von Sangerhausen. Knopp tauchte völlig frei vor Lenhard auf und scheiterte, zum Glück der Hausherren, am Barleber Schlussmann. Dann versuchte sich Brendel mit einem Heber. Doch sein Ball ging über das Tor (37.). dann erneut ein Eckball der Barleber durch Potyka. Weiß war zur Stelle und köpfte zum 3:0 ein (38.). Mit dieser sicheren Führung wurden dann auch die Seiten gewechselt. Im zweiten Abschnitt machte der FSV weiter Druck und ließ auch in der Konzentration keinesfalls nach. Nach Zuspiel von Neumann, scheiterte Kalkutschke an VfB-Keeper Bemmann (47.). Umgekehrt klappte es dann besser. Nach einer Eingabe von Kalkutschke vollendete Neumann zum 4:0 für Barleben (54.). Der FSV spielte weiter sehenswerten Fußball und erspielte sich weitere Chancen. Brendel scheiterte in der 62. Minute am glänzend reagierenden Bemmann. Im Gegenzug scheiterten die Gäste erneut frei am FSV-Keeper Lenhard. Dann zeigte erneut Neumann seine Qualität im Angriff. Barlebens Stürmer hämmerte den Ball zum 5:0 in die Maschen (66.). Eine kleine Unachtsamkeit in der Barleber Hintermannschaft ermöglichte den Gästen eine Möglichkeit. Knopp erzielte mit einem strammen Schuss den 5:1 Anschlusstreffer (75.). Doch das brachte den FSV an diesem Tag auch nicht mehr in Schwierigkeiten. Brendel schnappte sich in der 84. Spielminute den Ball und setzte den Ball zum 6:1 in den Dreiangel. Kurz darauf hatte der eingewechselte Schippke noch einmal eine Chance. Seine Flanke rutschte ihm etwas über den Fuß und brachte Bemmann im VfB-Kasten noch einmal in Schwierigkeiten (87.). So blieb es am Ende bei dem auch in dieser Höhe hoch verdienten 6:1 Sieg des FSV Barleben.

FSV Barleben 1911 | Lenhard, Prinz, Bèle, Heckeroth, Hagedorn, Weiß (85. Schult), Potyka, Kühnast (70. Schipke), Kalkutschke, Brendel, Neumann (88. Gödicke)

VfB 1906 Sangerhausen | Bemmann, Benes, Rauer, Schulz, Knopp, Meyer, Dziony, Teichmann, Rockstroh (75. Trautmann), Timpe, Weiß (65. Schäffner)

Tore | 1:0 Prinz (7.), 2:0 Kalkutschke (25.), 3:0 Weiß (38.), 4:0, 5:0 Neumann (54., 66.), 5:1 Knopp (75.), 6:1 Brendel (84.)

Schiedsrichter | Martin Beutel, Sven Tuchen, Marco Uhlmann

Ergebnisse / Ankündigungen

Verbandsliga / 17. Spieltag

Freitag, 25.11.2022 - 19:00 Uhr

- : -

Landespokal / Achtelfinale

1 : 2

Der Nachwuchs des FSV

follow us

Unsere Premiumsponsoren

© 2008-13 by FSV Barleben e.V. // Impressum // Login